Öffentlichkeitsarbeit

Moderatoren: haraldino, THORHAMMER

Antworten
elhombre
Beiträge: 9
Registriert: 16. Jul 2017, 19:40

Öffentlichkeitsarbeit

Beitrag von elhombre » 19. Jul 2017, 20:47

Hallo alle zusammen!

Ich bin seit einigen Tagen bei den "Zunftmeistern" und finde das Spiel bisher sehr gut.
In der Vergangenheit war ich bereits bei den Betas von Patrizier Online, Anno Online und Elvenar dabei und habe auch 5 Jahre bei den "Siedlern" auf dem Buckel.

Was mich etwas verwundert, ist die sehr kleine Spielerzahl. 41 Spieler von denen vermutlich auch noch 10 inaktiv sind. Frage an Thomas: ist diese kleine Spielerzahl momentan so gewollt?

Wenn nicht, dann sollten wir uns mal Gedanken machen, wie wir das ändern können. Ich bin auf Zunftmeister eher zufällig und erst nach längerem Suchen gestoßen. Kennt sich vielleicht jemand mit Suchmaschinen aus und weiß wie man beim googlen nach Strategie bzw. Aufbauspielen Zunftmeister möglichst bald als Ergebnis angezeigt bekommt?

Gibt es schon Youtube-Videos zum Spiel?

Auf welchen Webseiten können wir (eventuell untereinander abgesprochen) möglichst nachhaltig Werbung für unser Spiel machen?

Gibt es Fachmagazine o.ä. wo Thomas das Spiel präsentieren kann bzw. wir entsprechende Leserbriefe platzieren können?

Weitere Ideen?

Benutzeravatar
Stamer
Beiträge: 13
Registriert: 12. Jul 2017, 15:09

Re: Öffentlichkeitsarbeit

Beitrag von Stamer » 20. Jul 2017, 07:14

Hierzu wurde von Beuniken schonmal ne Kleinigkeit verfasst.

Generell eine Gute Idee, aber die Argumente in dem angesprochenen Post sind auch sehr gut...
Wer ohne zu denken redet, erfährt weningstens, was in ihm vorgeht.

elhombre
Beiträge: 9
Registriert: 16. Jul 2017, 19:40

Re: Öffentlichkeitsarbeit

Beitrag von elhombre » 20. Jul 2017, 20:40

Ich richte hier einfach noch einmal die Frage an Thomas, was gewünscht ist.

Bei meinen anderen Betas waren es am Anfang zumindest einige Hundert (später Tausende) Spieler. Hier habe ich tagsüber oft den Eindruck, dass ich der einzige Spieler bin, der online ist. Im Forum ist dies leider sowieso meist der Fall. :(

Online-Spiele leben von der Interaktivität mit anderen Spielern (sonst könnte man ja auch ein stand-alone-Spiel zocken). Daher würde ich persönlich mir schon noch ein paar "Zunftmeister" mehr wünschen. Das würde zu mehr Aktivitäten beim Handel, im Chat und im Forum führen und auch dabei helfen, Neulinge eher im Spiel zu halten. Außerdem: mehr Spieler - mehr Ideen.

Ist wie gesagt meine rein persönliche Meinung.

Was meint ihr?

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 533
Registriert: 24. Mär 2017, 22:47

Re: Öffentlichkeitsarbeit

Beitrag von Thomas » 31. Jul 2017, 14:55

Also die Spielerzahl ist nicht eingeschränkt von meiner Seite!

Wer kommt der kommt und darf sich gern dazugesellen! ;)

Anderseits mache ich aber keine Werbung oder Ähnliches. Natürlich wäre ich glücklich über einige tausend Spieler!

Momentan, da sich das Spiel zwar schon weiter in der Entwicklung befindet aber dennoch nicht fertig ist, fehlt mir die Zeit, das Spiel bekannter zu machen! :cry:

Bin aber für Vorschläge und Ideen jederzeit offen!

Momentan gibt es ja die Facebookseite und hier und da eins, zwei Einträge in Browsergameportalen.

Youtube - okay.. aber da bin ich wirklich raus mit Videos und Co ;)

PS: Es sind ca. 170 Spieler in der Datenbank.. die meißten aber wirklich 2-3 Wochen zum antesten da gewesen und jetzt inaktiv!
www.die-zunftmeister.de - Aufbau Strategie Browsergame im Mittelalter
www.pweet.net - Kurznachrichtendienst rund ums Gaming
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 533
Registriert: 24. Mär 2017, 22:47

Re: Öffentlichkeitsarbeit

Beitrag von Thomas » 13. Feb 2018, 18:57

Ich wollte dieses Thema mal wieder hervor holen, da ich mir damit die letzten Wochen immer mehr Gedanken mache!

Wie können wir dafür Sorgen, dass der Spielerzuwachs schneller und vor allem gleichbleibend wächst.

Ich habe mir mal erlaubt :lol: etwas Werbung zu schalten. Diese hat natürlich eingeschlagen wie Bombe und einige die dadurch hierher gefunden haben, sind auch noch immer dabei!

Wie sich natürlich jeder denken kann, geht das mit der Zeit sehr stark an die "Kaffeekasse" ;)

Spieler haben mir Links zu diversen Browsergameportalen zukommen lassen, wo ich mich zum größtenteil schon angemeldet habe.

Hat noch jemand weitere Ideen, Vorschläge oder nen Sponsor?! :lol:
www.die-zunftmeister.de - Aufbau Strategie Browsergame im Mittelalter
www.pweet.net - Kurznachrichtendienst rund ums Gaming
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Benutzeravatar
Hutzeldu
Beiträge: 45
Registriert: 24. Jan 2018, 16:46

Re: Öffentlichkeitsarbeit

Beitrag von Hutzeldu » 14. Feb 2018, 06:27

In dem riesigen Angebot an Spielen ist es natürlich schwierig sich zu behaupten. Den Versuch mit den großen Firmen und ihrem Millionenetat durch Werbung zu konkurrieren sollte man nur mit einem dicken Bankkonto wagen. Die Kaffeekasse reicht dafür leider nicht. Spielberichte schreiben und auf den Spieleplattformen veröffentlichen ist billiger und wirkt auch langfristiger.
Neue Spieler zu finden ist schwierig, Spieler langfristig an ein Spiel zu binden auch. Und damit meine ich nicht jene, die nach einer kurzen Probierphase wieder verschwinden. Die kann man getrost ignorieren, weil sie etwas anderes suchen als dieses Spiel. Doch Spieler zu verlieren, die mehrere Wochen in ihren Aufbau investiert haben, kann zum Problem werden. Um so einen Spieler zu ersetzen muss man mindestens drei bis vier neue finden. Spieler die bleiben ziehen neue Spieler an, langsamer als durch Werbung, aber meistens nachhaltiger.

Wie kann man Spieler langfristig an ein Spiel binden?
Man muss ihre Bedürfnisse erfüllen. Die sind natürlich unterschiedlich und man kann es nicht jedem recht machen. Doch wie in der Werbung kann man bei dieser Frage mit Zielgruppen arbeiten. Spieler, die nach Dominanz suchen und andere besiegen wollen, werden sowieso nicht lange bleiben. Doch sichtbarer Erfolg durch eine hohe Position in der Rangliste ist auch in friedlichen Spielen eine Motivation sich einzuloggen. Nicht für jeden, aber für manche.
Kommunikation und Kooperation sind andere Faktoren, die zum weiter spielen animieren. Da haben sich Gilden als hilfreiches Werkzeug bewährt. Mit seiner Gruppe, seinem Stamm, Clan oder Rudel mit anderen Gruppen zu konkurrieren scheint ein natürliches Bedürfnis der Menschheit zu sein. Dieses Bedürfnis könnte man mit der Einführung von Zünften befriedigen.
Bleibt noch das Bedürfnis Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen. Die enden im Moment mit der Fertigstellung des letzten Schiffs. Ich sehe zumindest keine mehr. Waren zu produzieren und zu tauschen oder zu verkaufen ist nicht besonders anspruchsvoll und der Unterschied zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis ist zu groß, um Handel zwischen den Städten zu treiben. Da könnte man die Balance verbessern und so eine neue Herausforderung schaffen. Ich denke weitere Gebäude, für die man Waren aus Übersee braucht, sind geplant.

So viel erst mal zur Theorie. Ich hoffe meine Gedanken sind hilfreich und widme mich lieber wieder praktischen Dingen.
Wer zur Quelle will hat das Wesen des Flusses nicht verstanden.

Benutzeravatar
Lastknightnik
Beiträge: 46
Registriert: 3. Jun 2019, 23:23

Re: Öffentlichkeitsarbeit

Beitrag von Lastknightnik » 22. Jul 2019, 22:09

Hum... Ich suche zum Beispiel eine Herausforderung und stelle mir selbst dann auch welche - Rathaus unter 4.000 EW bei gleichzeitig vielen Siedlerhäusern... sowas halt. ;) Highscorelisten sind was für Menschen ohne Freundin oder die Möglichkeit, ein Auto zu erwerben... :P

Was ich anbieten kann ist ein Testaccount mit einem Let's Play oder eine Videovorstellung. Mache ich gern - aber jetzt so die Reichweite habe ich nicht... aber wer weiß? mit den Zunftmeistern als Zugpferd... :roll:

Man könnte da auch gemeinschaftlich was machen - wäre das möglich, dass einer spielt und drei andere in die Stadt gucken und man zusammen quatscht? Ich könnte das Spiel aufnehmen und den Sprech dazu via Discord zum Beispiel und dann ein Video draus machen.

Müssten sich halt drei oder vier finden. Dann baut man nach und nach eine Stadt auf - so jede zwei Wochen gibt's dann ein Video und man erklärt, was passiert ist und wie es weiterging.

Grundsätzlich finde ich Let's Plays zu Browsergames öde. Aber so als begleitendes Video, eine Art Regiekommentar vielleicht - wäre tatsächlich was. Man könnte auch das Tutorial als Video machen. vielleicht zieht das ein wenig. :?:

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Beiträge: 533
Registriert: 24. Mär 2017, 22:47

Re: Öffentlichkeitsarbeit

Beitrag von Thomas » 23. Jul 2019, 10:21

Mein Zustimmung für die Videovorstellung hast du...
Es wird sicherlich viel Arbeit mit schneiden/zusammenfügen usw..
Klar könntem an das Video auf pweet und somit auch anderen sozialen Kanälen ein wenig promoten.
www.die-zunftmeister.de - Aufbau Strategie Browsergame im Mittelalter
www.pweet.net - Kurznachrichtendienst rund ums Gaming
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast