Produktionszeiten besser aufeinander abstimmen

Moderatoren: haraldino, THORHAMMER

Antworten
tb9477
Beiträge: 1
Registriert: 21. Apr 2019, 16:01

Produktionszeiten besser aufeinander abstimmen

Beitrag von tb9477 » 21. Apr 2019, 16:06

Hallo zusammen,

mir wäre es wichtig, dass am Anfang die Lagerkapazität erhöht wird auf min. 100
Außerdem wäre es am Anfang enorm wichtig, die Produktionszeiten besser aufeinander abzustimmen, um weniger Leerlauf für die Produktionsbetriebe zu bekommen.

Beispiel: Es dauert fast eine halbe Stunde, bis Werkzeug gebaut wird, nur verbrauche ich für einmal Holz produzieren 1 Werkzeug und 10 Minuten Zeit. Somit wird das Lager extrem schnell voll, weil bei 0 Werkzeugen auf Lager muss ich meinen Holzfäller nach Nahrung suchen lassen, um keine Leerläufe entstehen zu lassen.

Außerdem dauert es zu lange, um Bretter zu produzieren, Lager (40) sind zu schnell voll.

Also ein Punkt für die Entwickler, stimmt die Produktionszeiten besser aufeinander ab.

MüllersMax
Beiträge: 89
Registriert: 30. Jul 2018, 16:23

Re: Produktionszeiten besser aufeinander abstimmen

Beitrag von MüllersMax » 11. Mai 2019, 01:44

Also zum einen dauert WZ keine halbe Stunde, sondern eine Stunde.
Bretter dagegen dauern nur ne halbe Stunde und damit bestimmt nicht zu lange.

Am Anfang muss man etwas schauen, dass man mit dem Lager klarkommt. Ich hatte das Reservelager dazugeholt, das hat ein bisschen geholfen. Aber jeder kann schon auch selbst drauf achten, dass das Lager nicht überläuft mit Nahrung, während das Werkzeug produziert wird. Man muss nicht klicken, wenn Platz knapp ist ^^

Benutzeravatar
Lastknightnik
Beiträge: 19
Registriert: 3. Jun 2019, 23:23

Re: Produktionszeiten besser aufeinander abstimmen

Beitrag von Lastknightnik » 3. Jun 2019, 23:46

Nun ja...
Gerade die Lagersituation am Anfang hat mich tierisch geärgert... und irgendwo auch Spaß gemacht, weil man tatsächlich intelligent wirtschaften muss. Da ist die Verschenken-Option recht nützlich.... und die Community hilft ja auch gern mal weiter. Sobald man einen Markt hat kann man auch Lagerfläche sparen.

Ich finde, dass man eher die Baukosten mal überprüfen sollte.
Kosten 10 Lagerplatz 3 Holz, so kosten 40 Lagerplatz schon 12 Holz, 12 Stein, 12 Werkzeug und 9 Bretter - Mithin also das x-fache.
Für gerade mal doppelt so viel Platz muss ich schon 21 Holz, 12 Stein, 6 Eisen, 15 Werkzeug und 21 Bretter hergeben.

ich brauche also 3 Waren für 10 Lagerfläche beim kleinen, 45 Waren bei 40 Lagerfläche und 75 Waren für 80 Lagerplatz. Selbst wenn man die Wertigkeit der verschiedenen Waren außer acht lässt ist das mittlere Lager ziemlich teuer.

Und da sich der Ausbau eigentlich nie rentiert - man spart keine Ressourcen, nur ein bisschen Zeit - stellt sich zumindest für das mittlere Lager meines Erachtens nach die Sinnfrage.

Um aber auf den Urspungspost zurückzukommen: Die Produktionszeiten sind mitunter lästig. Gerade der Glaser und ich haben eine sehr unentspannte Beziehung weil man Glas in Massen braucht und für 2 Einheiten sechs Stunden warten muss. :D
Aber eigentlich finde ich das auch irgendwo angenehm. Ich logge mich morgens ein, klicke die Ressourcen, baue vielleicht was, plane den nächsten Bau und beauftrage die nächste Produktion. Klar ist dann da Leerlauf. Aber was soll's? Ich habe noch kein Siedlungsspiel auf Effizienz, sondern immer auf Genuß hin gespielt. Mittags gucke ich mal nach meinen Holzfällern, Tischlern und Minen, zeige dem Glaser den Mittelfinger und trinke einen Kaffee. Abends hole ich dann vom Glaser das Zeug ab und finde den plötzlich schnell, wenn ich meinen Bauern wiedergefunden habe. :D
So baue ich entspannt drei, vier Sachen am Tag und das geht schon. Die verschiedenen Produktionszeiten zwingen mich, vorausschauend zu planen und damit muss ich einfach ein bisschen erinnern, was ich gestern um die Zeit noch bauen wollte. Hm, da wäre eine Notizzettelfunktion praktisch... oder bautfeln aufstellen zu können... :mrgreen:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste