Wasser marsch!

Moderatoren: haraldino, THORHAMMER

Antworten
Gordon
Beiträge: 4
Registriert: 2. Jul 2019, 00:40

Wasser marsch!

Beitrag von Gordon » 18. Jul 2019, 09:45

Hi Leute, mir fiel auf, dass weder der Brunnen am großen Marktplatz noch der aus dem Shop erhältliche Stadtbrunnen sprudelt. Die Idee wäre dort eine kleine Grafik hinzu zufügen, die ähnlich dem Schornsteinrauch ist, also bissel animiertes Wasser. Dadurch würden die beiden Elemente deutlich mehr Leben bekommen.

Wie ist eure Meinung dazu? Thomas, Was meinst du?

Viele Grüße, Gordon

Benutzeravatar
Lastknightnik
Beiträge: 43
Registriert: 3. Jun 2019, 23:23

Re: Wasser marsch!

Beitrag von Lastknightnik » 22. Jul 2019, 15:34

Da wüsste ich noch ein paar: Der Glaser könnte flackern, wenn er in Betrieb ist. Der Fischer ist irgendwie auch immer in tarnkappe unterwegs. Beim Färber gluckert's nicht, der Brauer liegt nichtmal rotzbesoffen vor seiner Hütte... Dafür qualmt der Bäcker auch wenn er nicht backt.

Stimmt schon, das Ganze ist noch etwas steril. Aber man sollte es auch nicht übertreiben, sonst wird's schnell unübersichtlich.

Benutzeravatar
Lastknightnik
Beiträge: 43
Registriert: 3. Jun 2019, 23:23

Re: Wasser marsch!

Beitrag von Lastknightnik » 8. Aug 2019, 15:16

Was dem Spiel "fehlt" kann ich so pauschal nicht sagen, weil ja jedes Spiel immer nur einen Ausschnitt und dann auch nur stark vereinfacht widerspiegeln will. Optisch ist das Ganze schon eher ans Spätmittelalter angelehnt.
Features, die vielleicht passen könnten wären Kreuzzugsaufrufe, die einen bestimmten Teil der Bevölkerung abziehen (und dementsprechend die Produktion verlangsamen), Klöster (der mit bedeutendste Teil des mittelalterlichen Lebens findet gar nicht statt), Zünfte und Gilden (die für uns die Idee der bürgerlichen Mitbestimmung und der bürgerlichen Freiheit erfanden) oder eben der Kriegsaspekt, den wir ja ausblenden wollen.
Stellt sich die Frage ob die Städte, die wir hier bauen, irgendwie Teil eines größeren Systems werden sollen. Gemeinschaftliches miteinander zwischen Städten und auch Konkurrenz, das Ganze eingegliedert in ein Reich das wiederum eigene Forderungen etc. stellt.

Konkret fände ich eine Wassermühle als Alternative zur Windmühle ganz nett (Jetzt haben wir ja einen Bach) und eine etwas abwechslungsreichere Grundlage: Statt nur einer Wiese mit ein bisschen Wald, Berg oder Stein drauf wären doch ein paar Sümpfe (nix für Landwirtschaft aber gut für Lehmgruben), ein Fluss oder ein Strand interessant.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast